Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Dialog-Forum

(Podium im Foyer der Zentralbibliothek)

Eine nachhaltige Entwicklung, was ist das? Was können wir, was müssen wir selber tun?
Experten zeigen im Dialogforum auf, welche Verantwortung wir für die Welt von Morgen tragen und kommen mit Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch.

Die Themen

Ökonomie: "Nachhaltigkeit richtig aufgestellt!"
Prof. Dr. Georg Müller-Christ (Universität Bremen, Nachhaltiges Management) entwickelt mit den Gästen mittels einer Aufstellung ein "Bild", um aufzuzeigen, wie vielfältig die Aspekte der Nachhaltigkeit sein können.
"Neuen Notwendigkeiten einen guten Platz im eigenen Leben geben zu wollen, heißt manchmal auch, liebe Gewohnheiten verrücken zu müssen. Wir stellen Nachhaltigkeit gut auf!"

Ökologie: "Bioökonomie und Ressourcenschutz"
Prof. Dr. Karin Holm-Müller (Uni Bonn, Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik) im Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Schurr (Forschungszentrum Jülich) zum Thema Bioökonomie und Ressourcenschutz.
"Der Schutz unserer natürlichen Umwelt ist mir eine ethische Verpflichtung. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass es auch aus rein ökonomischer Sicht unumgänglich ist, die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu bewirtschaften." (Prof. Holm-Müller)
"Die Welt ist eigentlich ganz einfach, sie wird nur kompliziert gemacht sowie Forschung eröffnet große Chancen - nachhaltige Bioökonomie braucht Forschung mit dem Blick für´s Reale." (Prof. Schurr)

Soziales: "Für Nachhaltigkeit ist es nie zu früh oder nie zu spät!"
Prof. Dr. Ute Stoltenberg (Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Integrative Studien) hält einen Vortrag zum Thema Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.
"Nachhaltige Entwicklung ist eine Aufgabe, die wir mitgestalten können – für eine zufriedenstellende Gegenwart und eine lebenswerte Zukunft für alle. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung brauchen wir alle – und in allen Bereichen gibt es dafür bereits gute Beispiele – vom Kindergarten bis hin zu Hochschulen oder zu Bürgermeistern, die sich auch für eine nachhaltige Zukunft ihres Gemeinwesens entschieden haben. An diesem Such-, Lern- und Gestaltungsprozess möchte ich Sie gern beteiligen – und vielleicht ja auch dafür gewinnen!"

Gesellschaft im Wandel: "Nachhaltige Entwicklung und Energiewende"
Prof. Dr. Christoph Buchal (Forschungszentrum Jülich) referiert zum Thema "Die deutsche Energiewende - eine Gigawattrevolution."
"Ohne die Nennung von Zahlen lässt sich die Energiewende nicht diskutieren."

Prof. Dr. Jürgen-Friedrich Hake (Forschungszentrum Jülich) im Interview mit Herrn Martin Czakainski (Publizist und Journalist, etv GmbH Essen) zum Thema Nachhaltige Entwicklung und Energiewende.
"Je komplexer das System, desto gefährlicher sind Aktionismus und Dezisionismus und Systemforschung ohne Mathematik ist wie französisches Essen ohne Wein." (Prof. Hake)

Gesundheit
Jun.-Prof. Dr. Birgit Strodel (Forschungszentrum Jülich) referiert allgemeinverständlich zum Thema Alzheimerkrankheit und die Forschungsaktivitäten zum Thema im Forschungszentrum Jülich.
"Ich widme meine Forschung dem Ziel, die noch ungeklärte Ursache für Alzheimer zu entschlüsseln, so dass diese Krankheit eines Tages heilbar ist. Zusammen mit meinen Kollegen am Forschungszentrum Jülich wollen wir dazu beitragen, dass neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für die Alzheimererkrankung entwickelt werden, die das Leben der Betroffenen und Angehörigen verbessern."

Programm

10.30 - 11.00 UhrMusik mit Just Sax
11.10 - 11.40 UhrJun.-Prof. Dr. Birgit Strodel
Gesundheit: Alzheimerkrankheit und die Forschungsaktivitäten zum Thema im Forschungszentrum
11.45 - 12.15 UhrProf. Dr. Ute Stoltenberg
Soziales: "Für Nachhaltigkeit ist es nie zu früh oder nie zu spät!"
12.20 - 12.50 UhrProf. Dr. Karin Holm-Müller, Prof. Dr. Ulrich Schurr
Ökologie: "Bioökonomie und Ressourcenschutz"
12.50 - 13.15 UhrMusik mit Just Sax
13.15 - 13.45 UhrProf. Dr. Georg Müller-Christ
Ökonomie: "Nachhaltigkeit richtig aufgestellt!"
13.50 - 14.20 UhrProf. Dr. Ute Stoltenberg
Soziales: "Für Nachhaltigkeit ist es nie zu früh oder nie zu spät!"
14.25 - 14.55 UhrProf. Dr. Karin Holm-Müller, Prof. Dr. Ulrich Schurr
Ökologie: "Bioökonomie und Ressourcenschutz"
15.00 - 15.30 UhrProf. Dr. Georg Müller-Christ
Ökonomie: "Nachhaltigkeit richtig aufgestellt!"
15.30 - 16.00 UhrProf. Dr. Christoph Buchal
Gesellschaft im Wandel: "Die deutsche Energiewende - eine Gigawattrevolution"
16.00 - 16.30 UhrProf. Dr. Jürgen-Friedrich Hake, Martin Czakainski
Gesellschaft im Wandel: "Nachhaltige Entwicklung und Energiewende"
16.30 - 17.00 UhrMusik mit Just Sax

Servicemenü